Amazon Partnerprogramm und Mobile

Ab dem 1. April 2014 können Partner Werbekostenerstattung mit Links von mobilen Websites verdienen. Integrationen in Mobile Apps benötigen weiterhin unsere vorherige schriftliche Genehmigung .

Für mobile Websites:

Sie erhalten dieselben Werbekostenerstattungen und können viele der vorhandenen Tools nutzen, um Ihre mobilen Webnutzer auf Amazon Websites zu leiten. Soweit nicht anders angegeben, funktionieren unsere Links und Banner auch auf mobilen Webseiten.

Häufig gestellte Fragen

Was hat sich geändert?

Vor dieser Ankündigung war es Teilnehmern des Partnerprogramms nicht erlaubt, Partner-Links auf mobilen Websites zu integrieren. Ab heute können Teilnehmer am Partnerprogramm jegliche Art von Webseiten für ihre Bewerbung von Amazon-Produkten benutzen.

Ich bin schon ein Amazon-Partner. Muss ich mich anmelden, um Werbekostenerstattungen für mobile Websites zu erhalten?

Nein. Aber um sicherzustellen, dass Ihre existierenden Links richtig funktionieren, benutzen Sie bitte unsere üblichen Linking-Tools.

Welche Werbekostenerstattungen werde ich für meine mobile Webseite bekommen?

Sie erhalten die üblichen Werbekostenerstattungen im Rahmen des EU-Partnerprogramms.Bestellungen über Mobile, Tablet und Desktop-Webseiten werden alle mit derselben Werbekostenerstattungs-Struktur vergütet. Besuchen Sie die Werbekostenerstattungsseite, um mehr zu erfahren: https://partnernet.amazon.de/gp/associates/join/compensation.html .

Werde ich Werbekostenerstattungen erhalten, wenn ein User auf einen mobilen Weblink klickt und ein Produkt an seinem PC bestellt?

Ja, wenn ein User über Ihre mobile Webseite auf Partner-Links klickt und danach das Produkt in den Warenkorb legt. Dieses Produkt muss innerhalb von 89 Tagen bestellt werden, um eine Werbekostenerstattung zu erhalten.

Wird jede mobile Webseite Werbekostenerstattungen erhalten?

Mobile Websites unterliegen den Teilnahmebedingungen des EU-Partnerprogramms: https://partnernet.amazon.de/gp/associates/agreement.

Für Mobile Apps:

Partner-Links in kundenseitigen Software-Anwendungen, inklusive Mobile Apps, sind weiterhin nicht gestattet und benötigen unsere ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung.